jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
21.04.2016 / Inland / Seite 5

Keine Kohle für danach

Vattenfall gibt seine Tagebaue und Kraftwerke ab und legt noch Geld obendrauf. Für Rekultivierung muss wahrscheinlich der Staat aufkommen

Bernd Müller

Das Lausitzer Braunkohlerevier wechselt den Besitzer. Das hatte der schwedische Energiekonzern Vattenfall am Montag mitgeteilt. Das tschechische Unternehmen »Energeticky a Prumyslovy Holding«, kurz EPH, wird die fünf Tagebaue in der Lausitz und drei Kohlekraftwerke gemeinsam mit dem Finanzinvestor PPF Investments Ltd übernehmen.

Ob der schwedische Staatskonzern von EPH überhaupt einen Cent für die Anlagen und Gruben bekommt, wollten beide Seiten laut Agenturberichten nicht offenbaren. Bekanntgegeben wurde lediglich, dass Vattenfall noch drauflegen müsse: Die Sparte solle zur Übernahme noch mit »Barmitteln« von 1,7 Milliarden Euro ausgestattet werden, hieß es. Insgesamt schlägt sich der Verkauf in der Bilanz von Vattenfall mit einem Verlust von bis zu drei Milliarden Euro nieder. Behalte man das Geschäft, könnte es noch teurer werden, kommentierte Finanzchefin Ingrid Bonde die Entscheidung. »Wir sehen erhebliche Risiken bei der Entwicklung der Großhandelspr...

Artikel-Länge: 4494 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €