Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
18.04.2016 / Politisches Buch / Seite 15

Kein Platz für Moral

Erich Buchholz über den Zusammenhang von Freiheit und Verbrechen in der Marktwirtschaft

Günter Herzog

Das neue Buch von Erich Buchholz trägt den Titel »Das Freiheitsgrundrecht und die Kriminalität«. Schon der Titel macht stutzig. Der Autor beweist, dass es einen Zusammenhang zwischen Freiheitsgrundrecht und Kriminalität im Rechtsstaat BRD tatsächlich gibt. Dabei geht er vom Freiheitsgrundrecht des Artikels 2 des Grundgesetzes (GG) aus, dem ersten aller Grundrechte.

Er spannt den Bogen über den Artikel 14 des GG und stellt fest, dass nur der das Freiheitsgrundrecht nutzen kann, der auch das notwendige Startkapital dazu hat. Wenn er darüber verfügt, dann kann er alles tun, wozu er durch sein Kapital in der Lage ist. Dann kann er sich freiheitlich entfalten, seine subjektiven Rechte geltend machen, sowei...

Artikel-Länge: 2217 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €