Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 18. Oktober 2021, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
08.04.2016 / Titel / Seite 1

NSU Geheimdienst GmbH

Uwe Mundlos arbeitete in den Anfangsjahren der Mordserie offenbar bei V-Mann »Primus«, der später auch Beate Zschäpe beschäftigt haben soll

Claudia Wangerin

In den Anfangsjahren der Mord- und Anschlagsserie, die 2011 als Werk des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) bekannt wurde, hat Uwe Mundlos offenbar bei einem V-Mann des Bundesamtes für Verfassungsschutz gearbeitet. Der 1998 untergetauchte Neonazi sei von 2000 bis 2002 unter der Tarnidentität »Max-Florian Burkhardt« als Vorarbeiter bei einer Baufirma im sächsischen Zwickau tätig gewesen, die dem V-Mann Ralf Marschner gehört habe, berichtete das Rechercheteam um Stefan Aust und Dirk Laabs am Mittwoch abend in der ARD-Dokumentation »Der NSU-Komplex«. Marschners Firma und mit ihr Mundlos seien zu einer Zeit auf Baustellen im Raum Nürnberg und München aktiv gewesen, als dort die ersten von insgesamt zehn Morden begangen wurden, die Ende 2011 dem NSU zugeordnet werden konnten. Der echte Max-Florian Burkhardt hatte vor seinem Ausstieg aus der Neonaziszene Mundlos seine Identität geliehen und ihm Papiere zur Verfügung gestellt. Zur fraglichen Zeit arbeit...

Artikel-Länge: 3455 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!