Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. Juni 2020, Nr. 127
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
02.04.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

»Antwort ist soziale Initiative«

Fluchtbewegungen weisen auf ein generelles Problem der Weltwirtschaftsordnung hin. Ein Gespräch mit Katja Kipping

Interview: Thomas Wagner

In Ihrem aktuellen Buch »Wer flüchtet schon freiwillig« beleuchten Sie die Gründe, die Menschen zu uns nach Europa treiben. Worauf wollen Sie hinaus?

Wer sich auf die Flucht begibt, begibt sich in Lebensgefahr. Menschen ertrinken im Mittelmeer oder verdursten in der Wüste. Menschen fliehen vor dem Krieg, vor politischer Verfolgung, existentieller Not und den Folgen der Umweltzerstörung, die der Klimawandel bewirkt. Das System, das hinter all dem steht, heißt Krisenkapitalismus. Im Moment ist es vor allem der Krieg in Syrien, der die Menschen in die Flucht treibt. Auch die deutsche Regierungspolitik hat in den vergangenen Jahren auf militärische Mittel gesetzt. Sie hat den Krieg in Afghanistan direkt und den im Irak indirekt unterstützt. Sie trägt so Mitverantwortung für eine weltpolitische Lage, in der eine ganze Region zum Spielball geopolitischer Interessen geworden ist.

Sie sehen die EU-Staaten in der Pflicht, sich ihrer Verantwortung zu stellen, die F...

Artikel-Länge: 15114 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €