Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
15.03.2016 / Ansichten / Seite 8

Für Ruhe im Land

Die AfD will den Bürgerblock

Arnold Schölzel

Die Wahllokale waren noch keine 24 Stunden geschlossen, da bot der AfD-Vorsitzende von Sachsen-Anhalt die Regierungsbeteiligung seiner Partei an. André Poggenburg sagte am Montag dpa: »Wir sind sehr offen für die Tolerierung verschiedener Konstellationen und sehr gesprächsbereit«. In noch kürzerer Zeit und derart offenherzig wurde in der Geschichte der Bundesrepublik selten gezeigt, was Gewählte von ihrem Stimmvolk nach dem Wahltag halten und zu halten habe – nichts. Poggenburg hat über Nacht gelernt, was der parlamentarische Anstand vorsieht: Diäten, Diäten, Diäten und niemals an die Bevölkerung denken. Er fühlt sich als Teil zumindest des »bürgerlichen« Flügels der Politik – und damit hat er recht. Die AfD ist wenig mehr als eine bundesweite Ausdehnung der CSU. Als die AfD-Vorsitzende Frauke Petry am Montag eine »Ethnisierung der Gewalt« in der Bundesrepublik beklagte, blieb sie in verbaler Pöbelei weit hinter Horst See...

Artikel-Länge: 2896 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €