Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
17.02.2016 / Inland / Seite 4

Die neue Ordnungsmacht

Nach Personalabbau: Security-Firmen und Hilfssheriffs übernehmen Polizeiaufgaben

Susan Bonath

Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz sieht das Gewaltmonopol des Staates schwinden. In der MDR-Sendung »Fakt ist« warnte er darum am Montag abend vor wachsender Unsicherheit. Es ging um Selbstbewaffnung: Händler hatten gestiegene Verkäufe von Pfeffersprays und Schreckschusspistolen gemeldet. Hinzu kommt: Bürgerwehren, auch in Leipzig sollen die Streifen in diesem Monat beginnen, gründen sich in immer mehr Orten – ein beliebtes Spielfeld für Neonazis. Fast täglich werden Flüchtlingsheime angegriffen. Kommunen heuern private Sicherheitsdienste an. Die Planstellen für echte Polizeibeamte werden derweil abgebaut.

Zum Beispiel im benachbarten Sachsen-Anhalt: Die Harzstadt Thale hat seit 2014 kein Polizeirevier mehr. Damals hatte der Landtag in Magdeburg die Ini­tiative von Landesinnenminister Holger Stahlknec...

Artikel-Länge: 2541 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €