Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
17.02.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

Veräußerung des Innersten

Krankenkassenchef will digitale Gesundheitsdaten nutzbar machen. Kritiker warnen vor gläsernen Patienten und lukrativen Datengeschäften

Ralf Wurzbacher

Jens Baas ist ein technikaffiner Gesundheitsfreak. Beim Telefonieren in seinem Hamburger Büro wetzt er vor lauter Bewegungsdrang den Boden blank. Laut Süddeutscher Zeitung (SZ) misst der Vorstandsvorsitzende der Techniker-Krankenkasse (TK) mit seiner Apple-Watch alles, was sein Körper an Daten ausspuckt: Schrittzahl, Temperatur, Blutdruck, Pulsfrequenz – bei Tag und bei Nacht. Machten das alle so, ginge es Deutschland besser, glaubt Baas und ist sich sicher: »Jeder von uns wird so ein Gerät haben.« Kommt Zeit, kommt Fortschritt.

Nach einer aktuellen Studie des IT-Verbands Bitkom nutzen heute bereits 31 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren sogenannte Fitnesstracker zur Aufzeichnung von Vitalwerten. Das »größte Potential« der Technologie liege in der »Prävention von Krankheiten und in der medizinischen Versorgung von Patienten«, meint Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. So äußerten 75 Prozent der Befragten ihre Bereitschaft, im Krankheitsfall...

Artikel-Länge: 6976 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €