Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
04.02.2016 / Feuilleton / Seite 10

Die Aufmüpfige

Mit Ruth Rehmann verstarb eine der letzten Angehörigen der »Gruppe 47«

Werner Jung

Immer schon sei sie, hat die 1922 in Siegburg geborene Schrifststellerin Ruth Rehmann in Gesprächen betont, aufmüpfig, rebellisch, unangepasst gewesen. Oder auch »nonkonformistisch«, um an eine unter Intellektuellen verbreitete Haltung aus den 50er und frühen 60er Jahren zu erinnern. Eine Haltung auch, die von etlichen Protagonisten in zeitgenössischen Romanen, so der Figur des Clowns Schnier in Heinrich Bölls Roman »Ansichten eines Clowns« oder des Klatt in Martin Walsers Erstling »Ehen in Philippsburg«, vertreten wird. Und an einer Stelle ihres Buches »Unterwegs in fremden Träumen« von 1993, in dem sich Rehmann mit den beiden »Wendezeiten« von 1945 und 1989 beschäftigt, kann man so etwas wie einen poetologischen Kern im Selbstverständnis dieser Autorin erkennen: »Mein Schreiben war immer darauf gerichtet, Kompliziertes einfach zu machen, durchsichtig, klar, überschaubar, mitteilbar. Keine literarischen Experimente! Ich ziehe behutsam an einem einzigen F...

Artikel-Länge: 5702 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €