Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.01.2016 / Feuilleton / Seite 10

Die abgebrannten Bäume

Stefan Zweigs »Ungeduld des Herzens« an der Berliner Schaubühne

Anja Röhl

An der Berliner Schaubühne wurde Stefan Zweigs Roman »Ungeduld des Herzens« zu neuem Leben erweckt. Regisseur Simon McBurney, Mitbegründer der berühmten britischen Theatergruppe Complicité, hat erstmals mit einem deutschen Schauspielerensemble gearbeitet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Zunächst wird betont, dass es sich um einen Lesestoff handelt. Alle haben Manuskripte in der Hand. An Tischen werden Mikrofone aufgebaut. Dann erklärt eine Art Programmleiter, was gleich gespielt wird. Auf der Bühne sieht’s aus wie in einem Rundfunkstudio. Im Sitzen lesen die Schauspieler mit verteilten Rollen, schauen unbeteiligt. Einer erhebt sich stocksteif. Man erwartet einen langweiligen Abend.

Die Handlung beginnt mit dem Auftritt eines jungen blonden Mannes. Er nimmt eine blaue Uniform mit Goldknöpfen aus einem Glaskasten im Hintergrund, legt sie an. Sie spannt etwas. So ausstaffiert, setzt er sich auf einen Stuhl in der Mitte und benimmt sich wie auf einem Fest....

Artikel-Länge: 3555 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €