Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
16.01.2016 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Positiver Rassismus

Zu jW vom 6. Januar: »Konjunkturritter der Angst«

Natürlich nutzen rechte Kräfte das kriminelle Verhalten einiger Ausländer in Köln und anderswo für ihre Zwecke aus. Das ist ja auch nicht sonderlich schwierig. Das darf aber kein Grund sein, Gewalt gegen und Demütigung von Frauen dermaßen mit Spitzfindigkeiten zu verharmlosen, wie es die junge Welt tut, nur weil die Täter offensichtlich Nicht-Deutsche sind. Frauenfeindlichkeit bleibt Frauenfeindlichkeit, und positiver Rassismus ist auch Rassismus.
Ulrike Koch, Berlin

Sicherheit nicht gewährleistet

Zu jW vom 8. Januar: »Versuchte ­Verschleierung«

Interessant die Information, dass die Polizei nach Angaben eines leitenden Beamten frühzeitig über das Ausmaß der Übergriffe in der Silvesternacht in Köln informiert war. Warum passierte nichts zur Gewährleistung der Sicherheit der Feiernden, vor allem der nunmehr geschädigten Frauen? Eigentlich unerklärlich. Zur Sicherung rechtsgerichteter bzw...

Artikel-Länge: 5552 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft