Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
09.01.2016 / Inland / Seite 2

Kölns Polizeichef muss gehen

Wolfgang Albers wurde in den einstweiligen Ruhestand versetzt

Kölns Polizeipräsident Wolfgang Albers (SPD) ist erstmal weg. Am Freitag nachmittag wurde bekannt, dass Albers in den einstweiligen Ruhestand versetzt wurde. Das erfuhr der Kölner Stadt-Anzeiger aus Kreisen der Landespolitik. Zuvor war die parteilose Oberbürgermeisterin der Rheinstadt, Henriette Reker, bereits auf Distanz zu Albers gegangen. Ihr »Vertrauensverhältnis zur Kölner Polizeiführung« sei »erheblich erschüttert«, hatte sie zuvor am selben Tag gesagt. Albers soll Informationen zu den Angriffen auf Frauen in der Silvesternacht zurückgehalten haben.

Auch Spitzenpolitiker der Bundesrepublik äußerten sich am Freitag abermals zu den Kölner Übergriffen. Sie warben für mehr Abschiebungen von F...

Artikel-Länge: 2196 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €