Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.01.2016 / Feminismus / Seite 15

Die Suffragette und ihr Dienstmädchen

Katharina Müller schildert den Kampf um das Frauenwahlrecht aus Sicht einer Hausangestellten

Erna Ross

Im Jahr 1908 macht sich Rosie auf in die große Stadt London, um dort ihr Glück zu versuchen. Sie findet eine Anstellung als Dienstmädchen – und zwar im Haushalt von Emmeline Pankhurst, einer der bekanntesten und einflussreichsten bürgerlichen Frauenrechtlerinnen jener Zeit. Die Autorin Katharina Müller erzählt in ihrem Roman »Rosie und die Suffragetten« vom Kampf um das Frauenwahlrecht – aus Sicht der stotternden Hausangestellten Rosie. Auf spannende und lehrreiche Weise lässt Müller den mutigen Kampf der Suffragetten lebendig werden und zeigt zugleich dessen Klassenkonflikte.

Im Hause Pankhurst finden Damenversammlungen statt, die der Vorbereitung frauenrechtlerischer Demonstrationen und aufsehenerregender Aktionen dienen. Rosie serviert Tee, näht Kleider und Schärpen in den Farben der Suffragettenbewegung. Sie wird selbst aktiv, plant mit und beteiligt sich an Demonstrationen, die sie kurzzeitig ins Gefängnis bringen werden. Sie verliebt sich: in den Haf...

Artikel-Länge: 3121 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €