Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
19.12.2015 / Fotoreportagen / Seite 4 (Beilage)

Das Flüchtige festgehalten

Der Nicolai-Verlag hat eine Werkschau der Fotografin Barbara Köppe ­herausgebracht. Die Bilder wurden bereits als DDR-Tristesse-Inszenierung in der SPD-Bundeszentrale gezeigt

Jana Frielinghaus

Als die Aufnahmen, die Barbara Köppe 1988/89 in den Betrieben des VEB Kosmetik-Kombinat der DDR gemacht hatte, kürzlich im Berliner Willy-Brandt-Haus präsentiert wurden, geschah dies einmal mehr in dem offenkundigen Bestreben, den untergegangen Staat als Hort der Trostlosigkeit darzustellen. Kein Wunder: Sponsor von Exposition und Buch war die Bundesstiftung »Aufarbeitung der SED-Diktatur«.

Wer den Ausstellungsraum betrat, wurde erst einmal mit riesigen Abzügen von Frauenporträts konfrontiert. Alles Ultranahaufnahmen in frontaler Perspektive, was Gesichter naturgemäß strenger wirken und die Spuren der Jahre deutlicher hervortreten lässt. Viele wirken abgehärmt, selbst ganz junge Arbeiterinnen. Ein Besucher der Ausstellung erklärte auf einer Veranstaltung des Begleitprogramms Anfang November: »Wenn man das gesehen hat, dann weiß man alles.« So schnell macht man sich heute ein Bild.

Dabei bieten die Fotos – sowohl die aus den Kosmetikbetrieben mit der ...

Artikel-Länge: 3026 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €