Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
15.12.2015 / Ansichten / Seite 8

Ein FN-Spazierweg

Frankreich nach den Regionalwahlen. Gastkommentar

Pierre Lévy

In der zweiten Runde der französischen Regionalwahlen legte der Front National (FN) im Vergleich zur ersten um 800.000 Stimmen zu. Mit 6,8 Millionen Wählern übertraf er leicht das Resultat, das Marine Le Pen bei den Präsidentschaftswahlen 2012 erzielte.

Die in der ersten Runde erreichte Prozentzahl (27,8 Prozent der abgegebenen Stimmen) war beeindruckend. Sie erklärt sich allerdings vor allem aus der besonders hohen Wahlenthaltung (50,1 Prozent). Anders gesagt: Der FN konnte stark mobilisieren, als die Wähler der anderen Parteien »desertierten«. Insgesamt versammelten die Republikaner, die UDI, die Sozialisten die Grünen und die Kommunistische Partei am 6. Dezember ein Drittel der Stimmen aller Wahlberechtigten auf sich. Das sind etwa 50 Prozent ihrer durchschnittlichen Wahlresultate seit 1997.

Sie alle führten seither eine Regierung oder waren an einer beteiligt. Heute ist kein Bürger mehr in der Lage, einen Unterschied zwischen ihn...

Artikel-Länge: 2926 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €