Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
16.02.2002 / Inland / Seite 0

Etappensieg des Kapitals

Vor 55 Jahren: »Was des Volkes Hände schaffen, soll des Volkes eigen sein!« - Der Kampf um die Enteignung der Grubenbarone in Nordrhein-Westfalen

Klaus Wagener

»Seit ungefähr zwölf Tagen sind in Essen auch nicht annähernd die Mehlmengen vorhanden, um den Bedarf der Bevölkerung zu befriedigen. Die Frauen stehen nachts ab 1 Uhr Schlange, um Brot zu bekommen. Am Montagmorgen haben die Belegschaften der Schachtanlagen Gottfried-Wilhelm und Viktor-Mathias gestreikt und sind vor dem Rathaus erschienen. Ebenso die Belegschaften der Grube Stinnes I und II, weiterhin die Gruben Zollverein I bis III. Auch die Schachtanlage Amalie streikte 20 Minuten. Alle Belegschaften sandten Delegationen zum Rathaus. Auch Frauen schickten Abordnungen aus allen Stadtteilen (...) Am Montagvormittag waren bereits 30000 Menschen vor dem Rathaus aufmarschiert, die stürmisch die Forderung auf Schaffung von Kontrollausschüssen verlangten. Am Montagnachmittag marschierte die Belegschaft der Fa. Krupp auf dem Rathausplatz auf, so daß ungefähr 10000 Menschen versammelt waren, die die sofortige Beseitigung der Ernährungskrise verlangten.« So schil...

Artikel-Länge: 6963 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €