Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
15.12.2015 / Ausland / Seite 2

Brüchige Feuerpause

In der Schweiz beginnen Friedensverhandlungen über den Jemen. Seit Mitternacht gilt ein Waffenstillstand

Gerrit Hoekman

Seit Mitternacht soll im Jemen vor dem Hintergrund der heute in der Schweiz beginnenden Friedensgespräche ein Waffenstillstand gelten. Es gilt jedoch als unsicher, ob die auf eine Woche angesetzte Feuerpause eingehalten wird. Im Juli war eine ähnliche Übereinkunft innerhalb weniger Stunden gescheitert. Die Kriegsparteien beschuldigten sich damals gegenseitig, die Waffenruhe gebrochen zu haben. Bisher sind in dem seit März andauernden Krieg ungefähr 6.000 Menschen umgekommen, die Hälfte von ihnen Zivilisten. Die meisten Einwohner des Landes leiden Hunger und benötigen dringend die Hilfe internationaler Organisationen.

Kurz vor Inkrafttreten des Waffenstillstands versuchten beide Seiten am Montag noch, ...

Artikel-Länge: 2222 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €