Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
19.12.2015 / Ausland / Seite 2

Wut auf Macri

Zehntausende demonstrieren gegen neuen Präsidenten Argentiniens

Eine Woche nach dem Amtsantritt des konservativen argentinischen Präsidenten Mauricio Macri haben Zehntausende Menschen in Buenos Aires gegen dessen Politik protestiert. Die Demonstranten forderten eine Erhöhung der Löhne, nachdem die neue Regierung die Landeswährung gegenüber dem US-Dollar freigegeben hatte. Daraufhin hatte diese 40 Prozent an Wert verloren. Durch die Aufhebung von seit vier Jahren geltenden Beschränkungen des Währungssystems wollte der neue Staatschef, wie er erklärte, die Wirtschaft in Schwung bringen und die Wettbewerbsfähigkeit stärken. Schon am Montag hatte Macri die Exportsteuern auf Fleisch, Weizen, Mais und andere Agrarprodukte gestrichen. Mit den Abgaben in Höhe von bis zu 35 Prozent hatte die Vorgängerregierung versucht, zu hohe Preise durch einen zu starken Export zu verhindern.

Die Großdemonstration richtete sich zudem gegen Dekrete Macris, durch die das 2009 verabschiedete Mediengese...

Artikel-Länge: 2868 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €