Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
19.12.2015 / Titel / Seite 1

Vor nächstem Einmarsch

EU und USA schaffen sich »rechtliche Grundlage« für erneute Militärintervention in Libyen: Unterhändler unterschreiben »Friedensvertrag«

Knut Mellenthin

Großbritannien bereitet sich darauf vor, 1.000 Soldaten nach Libyen zu schicken. Darunter sollen auch Angehörige des auf Kommandoaktionen spezialisierten Special Air Service (SAS) sein. Das meldeten am Donnerstag übereinstimmend britische Medien. Den Berichten zufolge soll das Kontingent Teil einer unter italienischer Führung stehenden »Mission« mit einer Stärke von 6.000 Mann werden.

Ein Sprecher der Regierung in London bestätigte zunächst nur, dass ein solcher Einsatz diskutiert werde. Einen Kampfauftrag schloss er dabei aus. Nicht eindeutig ist jedoch, ob das auch für die Leute vom SAS gelten würde. Ein gespaltenes Vorgehen wie in Afghanistan – Truppen mit UN-Mandat einerseits, Spezialeinheiten im rechtsfreien Raum andererseits – ist auch in Libyen vorstellbar.

Ein entscheidender Schritt zur nächsten NATO-Intervention wurde am Donnerstag bewältigt. Im marokkanischen Badeort Skhirat unterzeichneten zwei nicht autorisierte »Repräsentanten« der konkurrieren...

Artikel-Länge: 3362 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €