Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
03.12.2015 / Thema / Seite 12

Demagogie der Klassenversöhnung

Vorabdruck. Antisemitismus und Antikommunismus in Fritz Langs monumentalem Stummfilm »Metropolis« aus dem Jahr 1927

Wulf D. Hund

In diesen Tagen erscheint Heft 104 von Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung. Wir veröffentlichen daraus vorab und in gekürzter Fassung den Aufsatz »›Jüdische Weltverschwörung‹ unter dem ›roten Stern‹ – Marginalie zu Fritz Langs ›Metropolis‹«. Das neue Heft kann auf www.zeitschrift-marxistische-erneuerung.de bestellt werden. (jW)

Fritz Langs »Metropolis« gilt als »one of the inexhaustible texts of world cinema«, als »einer der unerschöplichen Texte des Weltkinos«, wie der Filmwissenschaftler Stephen Brockmann schreibt. Doch trotz der vielseitigen Auslegungsmöglichkeiten ist es erstaunlich, dass bis heute ganze Sammelbände zum Film erscheinen können, in denen noch nicht einmal das Wort »Antisemitismus« vorkommt. Schließlich soll Adolf Hitler über den Regisseur gesagt haben: »Das ist der Mann, der uns den nationalsozialistischen Film schenken wird«. Zwar ist dieser Ausspruch unbelegt. In jeder Hinsic...

Artikel-Länge: 18867 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €