Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
03.12.2015 / Ausland / Seite 2

Neue NATO-Provokation

Kriegsallianz lädt Montenegro ein. Russland kündigt Gegenmaßnahmen an

Roland Zschächner

Die Außenminister der NATO-Staaten haben am Mittwoch in Brüssel beschlossen, Montenegro zu Beitrittsverhandlungen einzuladen. Das Land wird somit spätestens 2017 das 29. Mitglied der Kriegsallianz. Mit der Entscheidung geht das Militärbündnis in Konfrontation zu Russland, das vor einem solchen Schritt gewarnt hatte. Neben Deutschland forcierten vor allem die USA und England den Beitritt Montenegros. Im Hinblick auf seine Armee hat das Balkanland kaum Bedeutung: Sie umfasst 2.000 Soldaten, von denen derzeit 14 für die NATO in Afghanistan im Einsatz sind.

Die Regierung in Podgorica bezeichnete den Beschluss als »historisch«. Auch NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg bediente sich dieser Vokabel. Er bezeich...

Artikel-Länge: 2229 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €