Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
01.12.2015 / Inland / Seite 8

»Wichtig wäre vor allem Druck der Öffentlichkeit«

850 beheizte Räume, Kantine, Sanitäranlagen auf dem Flur – nur 50 Meter vom Lageso entfernt. Ein Gespräch mit Hans-Christian Ströbele

Interview: Peter Wolter

Vor dem Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) stehen seit Wochen bei jedem Wetter Hunderte Flüchtlinge an, um sich registrieren oder Hotelgutscheine verlängern zu lassen. Viele müssen jetzt immer noch im Freien schlafen – wenige Meter nebenan steht aber das ehemalige Innenministerium mit 850 Räumen leer. Sie wollten von der Bundesregierung wissen, wie sie das rechtfertigt …

Ich war jetzt vier, fünf Mal selbst beim Lageso – auch nachts! – und habe gesehen, in welcher Not diese Flüchtlinge leben. Zum Teil schlafen sie auf dem Bürgersteig, eingehüllt in Plastikplanen. Um so empörender ist es, dass dieses Gebäude leer steht, nur 50 Meter entfernt von den in der Schlange Wartenden: beheizt, beleuchtet, mit sanitären Anlagen auf jedem Flur. Es gibt dort sogar eine Kantine.

Ich habe daher bei der Bundesregierung angefragt. Beim ersten Mal bekam ich immerhin vier, fünf Sätze zur Antwort, beim zweiten Mal war es nur noch einer. Demnach dürfe...

Artikel-Länge: 4068 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €