Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
28.11.2015 / Inland / Seite 8

»Vattenfall will sich aus der Verantwortung stehlen«

Robin Wood besetzt Kran, um auf negative Klimafolgen der Braunkohle aufmerksam zu machen. Gespräch mit Philip Bedall

Gitta Düperthal

Aktivisten der Umweltschutzorganisation Robin Wood haben am Freitag eine Krananlage im Hafen in Königs Wusterhausen in Brandenburg besetzt, um dort gegen Braunkohleabbau zu protestieren. Was war los?

In dem Hafen wird Braunkohle aus der Lausitz für das Vattenfall-Heizkraftwerk Klingenberg in Berlin-Rummelsburg verladen. Zwei unserer Aktivisten haben sich deshalb dort frühmorgens um sechs von einem Kran abgeseilt und ein Banner mit der Aufschrift »Kohle killt Klima« angebracht. Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass Klimaschutz vor unserer Haustür beginnt – nicht auf internationalen Gipfeln. Von ihnen erhoffen wir uns seit Jahrzehnten vergebens, dass sie Klimaschutz wirkungsvoll umsetzen. Am Montag beginnt in Paris die 21. Klimakonferenz der Vereinten Nationen (COP21). Wir wollten im Vorfeld bei den Unternehmen und der Industrielobby hierzulande ansetzen. Wir fordern sie auf, jetzt aus der Braunkohle auszusteigen. Vattenfall ist einer der vier größte...

Artikel-Länge: 4173 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €