Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
26.11.2015 / Ansichten / Seite 8

Hauptfeind Moskau

Diplomatische Offensive abgeblockt

Reinhard Lauterbach

Russlands Präsident Wladimir Putin hat den der Abschuss eines russischen Kampfjets im syrisch-türkischen Grenzgebiet am Dienstag als »Stoß in den Rücken« bezeichnet. Damit hält er noch in dem Moment, wo der gemeinsame »Antiterrorkampf« spektakulär aufgekündigt wird, an dessen Fiktion fest. Dass es sich bei dieser Aufkündigung nicht um einen türkischen Alleingang gehandelt hat, zeigt die kaltschnäuzige Rechtfertigung des Abschusses durch US-Präsident Barack Obama: es sei ein Akt »legitimer Selbstverteidigung« gewesen. Die Wahrheit ist: es war eine westliche Provokation.

Ihr Ziel: die diplomatische Offensive, in die Russland durch den Beginn seiner Militäraktion in Syrien gekommen war, abzublocken. Das Timing war nicht zufällig: zwei Tage, bevor François Hollande in Moskau am heutigen Donnerstag mit Putin über einen gemeinsamen Kampf gegen den IS sprechen will. ...

Artikel-Länge: 2705 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €