Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
26.11.2015 / Inland / Seite 2

Fleißbienchen statt Tarifvertrag

Amazon verweigert sich weiterhin Verhandlungen. Streik an fünf Standorten

Claudia Wrobel

Die ersten Weihnachtspäckchen bleiben liegen: Da Amazon sich noch immer weigert, mit ver.di auch nur Verhandlungen über einen Tarifvertrag zu führen, ist die Gewerkschaft zu Beginn des umsatzstarken Jahresendes in den Ausstand getreten. An den Standorten Bad Hersfeld (Hessen), Leipzig (Sachsen), Rheinberg und Werne (beide Nordrhein-Westfalen) hat die Gewerkschaft die Beschäftigten am frühen Mittwoch morgen aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. In Koblenz (Rheinland-Pfalz) wird bereits seit Montag gestreikt.

Die Beschäftigten treten schon seit April 2013 in den insgesamt acht Versandzentren in Deutschland immer wieder in den Ausstand. Die Gewerkschaft verlangt eine Einstufung der Angestellten gemäß dem Einzelhandel und vor allem eine festge...

Artikel-Länge: 2336 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €