Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Januar 2020, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
25.11.2015 / Inland / Seite 8

»Die meisten der Frauen sind in Deutschland geboren«

»Terre Des Femmes« startet Kampagne gegen Zwangsverheiratung. Opfer überwiegend hier aufgewachsen. Ein Gespräch mit Monika Michell

Gitta Düperthal

Terre Des Femmes« fordert die Bundesregierung auf, Frühehen zu stoppen und plant für den heutigen Mittwoch in Berlin eine Aktion gegen Zwangsverheiratung Minderjähriger. Wie verbreitet ist sie hierzulande?

Das Bundesfamilienministerium hat 2011 eine Studie unter Mitarbeit von Terre Des Femmes veröffentlicht. Bereits 2008 wurden bundesweit Beratungsstellen und Jugendeinrichtungen befragt: Insgesamt 3.500 Frauen hatten damals Schutz vor drohender oder schon vollzogener Zwangsheirat gesucht, die oft mit Vergewaltigung verbunden ist. Die größte Opfergruppe waren Volljährige zwischen 18 und 21 Jahren, die zweitgrößte Minderjährige. Die meisten betroffenen Frauen haben einen Migrationshintergrund, sind aber in Deutschland geboren. Ursprüngliche Herkunftsländer der Familien sind die Türkei, Serbien, Kosovo, Montenegro, Irak, Afghanistan, Syrien oder Marokko. Zum Internationalen Gedenktag planen wir unter dem Motto »Nein zu Gewalt an Frauen« eine spektakulär...

Artikel-Länge: 4374 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €