Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.11.2015 / Feuilleton / Seite 10

Überall nur dieser Hass

Der Zuschauer hat das Nachdenken: »Die Kriegerin« am Berliner Grips-Theater

Anja Röhl

Am Berliner Grips-Theater wurde der Spielfilm »Die Kriegerin« (2011) von David Wnendt für die Bühne adaptiert, und das Stück nimmt gleich rasant Fahrt auf. Die Szenen wechseln im Minutentakt: Männer malen weiße Hosenträger auf ihre nackten Oberkörper, schmieren Streifen in ihre Haare, bekleben sich mit Paketband, rasen herum. Dann fällt der Blick auf Parcoursläufer, ebenfalls viel in Bewegung. In ihrer Falafelbude werden sie von Nazis überfallen, Auftritt der Hauptfigur Marisa (Alessa Kordeck), deren Freund Sandro (Paul Jumin Hoffmann) später im Gefängnis landen wird. »Wir sind keine Nazis, wir sind rechts, aber nennt uns nicht Nazis!« deklamiert sie. Ihr Freund hebt den rechten Arm. »Nicht hier!« zischt sie und fährt fort: »Wir sind überall, im nächsten Zugabteil …« Es folgt die blitzartige Verwandlung einiger Spieler in Flüchtlinge, die, auf engstem Raum eingepfercht, Englisch reden, raus wollen, den Platzmangel nicht mehr aushalten.

Wilde Bewegung kennz...

Artikel-Länge: 3725 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €