Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
21.11.2015 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Es war ein schweres Verbrechen«

Der Antiterrorkrieg der USA und der NATO-Angriff auf Libyen haben die Sahelländer ins Chaos gestürzt. Gespräch mit Jeremy Keenan

Jörg Tiedjen

Deutschland plant, Anfang nächsten Jahres zusätzlich zu einem bereits unter EU-Label laufenden Ausbildungseinsatz mehrere hundert Bundeswehrsoldaten im Rahmen der UN-Mission Minusma nach Mali zu entsenden. Es heißt, die Niederlande hätten um Verstärkung für ihr Blauhelmkontingent bei der Stadt Gao gebeten. Die Bundesregierung hat schon einen Aufklärungstrupp hingeschickt, der Anfang Oktober einen Bericht vorgelegt hat. Er bestätigt, wie gefährlich die Situation ist: Es ist mit ständigen Angriffen von Dschihadisten zu rechnen. Neben dem Hilfsgesuch aus den Niederlanden wurde zur Begründung auch die Flüchtlingskrise angeführt – das seit Wochen beherrschende Thema in Deutschland, während über den geplanten Mali-Auftrag nicht einmal ansatzweise diskutiert wird. Was meinen Sie, was steht wirklich hinter dieser Entscheidung?

Das ist die große Frage, besonders in Deutschland, und um darauf weniger zu antworten als dazu meine Meinung zu äußern, dann ist das,...

Artikel-Länge: 63408 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €