10.11.2015 / Feuilleton / Seite 10

Ökonomie als Religion

Arbeit ist Freizeit, und Freizeit ist Arbeit: Die Performance »Söhne & Söhne« in Hamburg

Lothar Zieske

Am vergangenen Freitag hatte die Performance »Söhne & Söhne« in der Regie von Signa Köstler Premiere. Veranstaltet vom Hamburger Schauspiel, findet sie in der ehemaligen Gewerbeschule für Bauhandwerker statt. Alle Vorstellungen bis Mitte Januar sind ausverkauft. Das Programmheft bekommt man erst zum Schluss, wenn man geht. Es besteht einzig aus einem Ausschnitt des Aufsatzes »Das Mysterium der Ökonomie« von Giorgio Agamben. Darin vertritt der italienische Philosoph die These, dass heutzutage »die ökonomische Theologie« das gesellschaftliche Leben vollständig durchdrungen habe.

Dieses Text soll man erst zu Hause lesen, lautet die Anweisung. Zu Beginn des Abends soll man bitte zwei andere Faltblätter lesen, die einem bei Betreten des Hauses ausgehändigt werden. Es geht um die Firma »Söhne & Söhne«, um ihre »Unternehmensgrundsätze« und um ihre »Abteilungen der Hamburger Filiale«. Denn dieses Unternehmen sucht neue Mitarbeiter. Genau dazu werden die Zu...

Artikel-Länge: 4253 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe