Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
09.11.2015 / Sport / Seite 16

Hoch und runter

Und ein Ende wie immer: Auch Waspo Hannover kann nicht gegen den Wasserballmeister Spandau 04 gewinnen

Klaus Weise

1993 hat Waspo Hannover den Wasserfreunden Spandau 04 den deutschen Meistertitel »geklaut« – ein Erlebnis, von dem die Niedersachsen bis heute zehren, weil es einen solchen Ausnahmewert hat. Die Berliner sind seit 1979 nur dreimal nicht nationaler Champion geworden. 1993 eben, dann 2006, als sich der SV Cannstadt sich über die Trophäe freuen durfte und 2013, als sich der ASC Duisburg am Ende durchsetzte.

Hannover will endlich auch mal wieder ganz oben stehen und hat sich seit zwei Jahren für das Motto Klotzen statt Kleckern entschieden und investiert für hiesige Verhältnisse kräftig in das Umfeld (Berufsperspektiven für neue Spieler) und in den Kader, der zu großen Teilen vom Balkan stammt, wo nun mal international die Wasserballmusik gemacht wird.

Vergleicht man die beiden Teams, die seit 30 Jahren als Erzrivalen gelten dürfen, und sich immer mal wieder auch Führungsspieler gegenseitig abgeworden haben, dann dürfte Waspo aktuell sogar das stärkere Aufgebot...

Artikel-Länge: 3372 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €