Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
03.11.2015 / Ausland / Seite 6

Proeuropäer gegen Wahl

Koalition in Republik Moldau zerbrochen. Präsident ernennt rumänischen Nationalisten zum Regierungschef

Reinhard Lauterbach

Die politische Situation in der Republik Moldau hat sich in den vergangenen Tagen weiter destabilisiert. Am Donnerstag war die regierende »proeuropäische« Koalition aus Liberalen, Demokraten und Liberaldemokraten durch ein Misstrauensvotum der Opposition gestürzt worden. Am Wochenende ernannte Staatspräsident Nicolae Timofti den Abgeordneten Georghe Brega von der Liberalen Partei zum Übergangspremier. Die Liberalen gelten im politischen Spektrum des Landes als Anhänger einer Vereinigung mit Rumänien – im politischen Kontext also der kontrollierten Abwicklung der Republik Moldau.

Die Abwahl der Regierung ist eine Konsequenz aus den seit Anfang September andauernden Massenprotesten in der Hauptstadt Chisinau. Zehntausende Demonstranten hatten dort Zelte aufgeschlagen und unter anderem gefordert, die Verantwortlichen für den »Bankraub des Jahrhunderts« zu bestrafen. Geschäftsleute, die mit den Regierungsparteien liiert waren, hatten Ende 2014 kurz vor der Par...

Artikel-Länge: 4065 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €