Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.10.2015 / Inland / Seite 4

Der Pate und das Nesthäkchen

NSU-Prozess: »Multifunktionär« Thorsten Heise rückt ins Blickfeld, Nebenklage widerspricht angeblichem »Ausstieg« des Mitangeklagten Holger Gerlach

Claudia Wangerin

Die Rolle des niedersächsischen Neonazifunktionärs Thorsten Heise und der unglaubwürdige »Ausstieg« des Mitangeklagten Holger Gerlach sind Thema von Beweisanträgen, die neun Anwälte der Nebenklage diese Woche im Münchner NSU-Prozess stellten.

Der heute 41jährige Gerlach hatte zu Beginn der Hauptverhandlung die Karte des naiven Mitläufers gespielt: Natürlich habe er nichts von einer geplanten Mordserie gewusst, als er dem mutmaßlichen Kerntrio des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) eine Schusswaffe und Ausweispapiere zur Verfügung stellte. Seine 1998 untergetauchten Freunde hätten versprochen, damit »keinen Scheiß« zu machen, verlas er im Juni 2013 vor dem Oberlandesgericht München. In die Neonaziszene sei er als Jugendlicher wegen eines »Autoritätsproblems« geraten, weil er als »Nesthäkchen« seiner Mutter zuviel Liebe abbekommen habe, was »nicht förderlich« für seine Entwicklung gewesen sei. Von der Szene will er sich schon ab 1999 losgelö...

Artikel-Länge: 4613 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €