Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
28.10.2015 / Titel / Seite 1

Nordirak wird verseucht

Bundesverteidigungsministerium prüft weitere Lieferungen von Waffen an kurdische Peschmerga-Kämpfer. Dazu gehören auch radioaktive »Milan«-Raketen

Rüdiger Göbel

Mehr als 1.800 Tonnen Waffen hat die Bundeswehr in den vergangenen Monaten an die kurdischen Peschmerga im Nordirak geliefert. Darunter 20.000 Gewehre und 1.000 Panzerabwehrraketen – letztere tragen zur weiteren radioaktiven Verseuchung des Irak bei. Das Kriegsgerät soll beim Kampf gegen die Terrororganisation »Islamischer Staat« (IS) helfen. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen will jetzt eine Aufstockung »prüfen«. »Es gibt einen steten Bedarf, das ist ganz klar, denn die Kurden befinden sich im Krieg gegen den IS«, sagte die CDU-Politikerin am Dienstag Agenturberichten zufolge beim Besuch eines Peschmerga-Trainingscamps im nordirakischen Erbil. Sie werde daher »Bitten um weiteres Material« mit ihren Kabinettskollegen besprechen. Sie sei »zuversichtlich, dass wir diese gute Zusammenarbeit fortsetzen werden (...), auch was die humanitäre Hilfe angeht, die hier dringend vonnöten ist«, erklärte von der Leyen nach einem Treffen mit dem Präsiden...

Artikel-Länge: 3412 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!