Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
23.10.2015 / Sport / Seite 16

Sportgeschäfte: Auftritt Niersbach

Die ominöse Millionenzahlung an die FIFA vor der WM 2006 ist nach Angaben des DFB nur geflossen, um von der FIFA einen Zuschuss für die WM zu erhalten – und nicht zur Bestechung von Funktionären des Weltverbandes. »Es hat keine schwarzen Kassen gegeben, es hat keinen Stimmenkauf gegeben«, versicherte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach am Donnerstag in Frankfurt am Main.

Knapp eine Woche nach den Enthüllungen des Spiegels äußerte er sich damit zum ersten Mal im Detail zu jenen 6,7 Millionen Euro, auf denen die Korruptionsvorwürfe beruhen. Das Geld sei als Bedingung dafür geflossen, dass man von der FIFA »eine Organisationsunterstützung in Höhe von 250 Millionen Schwei...

Artikel-Länge: 2111 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €