Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
23.10.2015 / Ausland / Seite 6

Grenzenloses Geschäft

Frankreich will »Sicherheit« am Kanal. 6.000 Flüchtlinge warten im Schlamm von Calais

Hansgeorg Hermann/Paris

Vor der französischen Hafenstadt Calais erwarten zur Zeit 6.000 Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten des Mittleren Ostens einen schlimmen Winter. Die Lage an der Kanalküste, wo Frauen, Kinder und Männer nach einem Leidensweg von Tausenden Kilometern in meist aus Müll und Strandgut selbst gezimmerten Notunterkünften im Schlamm ausharren müssen, weil ihnen der Weg zu ihren Verwandten und Freunden in England versperrt ist, hat sich in den vergangenen vier Wochen zugespitzt. Hilfsorganisationen wie Médecins du Monde rechnen für die kommenden Monate im Bereich Calais-Dunkerque mit der Ankunft von bis zu 200.000 Menschen, für die es bisher keine ausreichende Vorsorge gebe.

Obwohl die französische Regierung die Kontrolle über die Situation an der Kanalküste zu verlieren droht, lehnt Präsident François Hollande nach wie vor jede Beteiligung der Regierung in Damaskus an der Lösung des Krieges in Syrien ab, der einer der Hauptursachen für die gestiegene Zahl von Flüc...

Artikel-Länge: 4099 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €