15.10.2015 / Titel / Seite 1

Querfront für Dschihad

Syrien: »Islamischer Staat« und Al-Nusra-Front rufen zu »Heiligem Krieg« gegen Russland und USA auf. Ankara bestellt Botschafter Moskaus und Washingtons ein

Rüdiger Göbel

Die im Irak und in Syrien operierende Terrormiliz »Islamischer Staat« (IS) ruft in einer Audiobotschaft zum »Heiligen Krieg« gegen Russland und die USA auf. »Islamische Jugend der Welt, entzündet den Dschihad gegen Russen und Amerikaner in ihrem Kreuzzug gegen Muslime«, soll es in der Botschaft heißen, die von der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag abend publik gemacht wurde. Darüber hinaus werden die anderen islamistischen Gruppen, die gegen die syrische Regierung von Präsident Baschar Al-Assad kämpfen, aufgerufen, sich dem IS anzuschließen. Die dschihadistische Einheitsfront will ihre Gegner »auf dem Schlachtfeld« erwarten. Gemeinsam werde man alle Armeen vernichten, gibt sich der IS »kampfeslustig« (dpa). Die islamistische Al-Nusra-Front in Syrien hat zuvor ebenfalls zu terroristischen Gewaltverbrechen in Russland aufgerufen. Zur Erinnerung: Der frühere CIA-Chef David Petraeus hatte noch im September vorgeschlagen, Kämpfer des Al-Qaida-Ablegers als...

Artikel-Länge: 3611 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe