Gegründet 1947 Sa. / So., 29. Februar / 1. März 2020, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
15.10.2015 / Thema / Seite 12

Kein Vorwärtskommen

Vorabdruck. In Indonesien ist das Reisen umständlich, teils sogar lebensgefährlich. Die Infrastruktur des Landes kollabiert.

André Vltcheck

André Vltcheck ist ein 1963 in der Sowjetunion geborener Journalist und Filmemacher. Er reist um die ganze Welt. 2012 veröffentlichte er bei Pluto Press in London die englische Version des nun in deutscher Sprache erscheinenden Buchs über die Geschichte Indonesiens und den Alltag dieses Landes. Der Inselstaat mit der drittgrößten Bevölkerung Südostasiens kommt seit dem von den USA forcierten Putsch des Generals Suharto im Jahre 1965 (siehe jW-Thema vom 1.10.2015) nicht mehr auf die Beine. Indonesien ist politisch und ökonomisch von – heute würde man sagen – der Durchsetzung neoliberaler Wirtschaftsprinzipien geprägt, die der Diktator eingeführt hatte. Sein Programm mündete 1998 in eine umfassende Wirtschaftskrise, die schließlich 1999 zu Suhartos politischem Ende führte. Die politischen Eliten sind korrupt; ihre Strategie ist weiterhin die Privatisierung von Gemeineigentum. Vltchek hat in umfangreichen Reportagen seine Eindrücke vom Land niedergeschrie...

Artikel-Länge: 17863 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €