01.10.2015 / Inland / Seite 4

»Seltsame Begegnung«

NSU-Ausschuss in Stuttgart wundert sich über unterlassene Ermittlungen nach Mord an Polizistin

Laut Anklageschrift im Münchner Prozess um den »Nationalsozialistischen Untergrund« waren es die 2011 tot aufgefundenen Neonazis Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, die 2007 in Heilbronn die Polizistin Michèle Kiesewetter ermordeten. Im NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags von Baden-Württemberg haben am Montag mehrere Zeugen Hinweise auf andere oder weitere Täter bekräftigt, die zum Teil bereits aktenkundig waren.

Auch eine Frau wurde am Tatort gesehen – die Beschreibung eines 62jährigen Rentners, der am Montag in Stuttgart von dem Ausschuss befragt wurde, passt allerdings nicht auf Beate Zschäpe, die als Komplizin von Mundlos und Böhnhardt in München vor Gericht steht.

Laut Nachrichtenagentur dpa berichtete der 62jährige dem Ausschuss im Stuttgarter Landtag von einer »seltsamen Begegn...

Artikel-Länge: 2473 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe