14.09.2015 / Ausland / Seite 6

Behandeln!

Kolumne für Mumia Abu-Jamal

Robert Boyle, Bret Grote

Mumia Abu-Jamal leidet an chronischer Hepatitis C, einer schweren Viusinfektion seiner Leber. In den letzten Monaten durchgeführte medizinische Untersuchungen haben gezeigt, dass Abu-Jamals Leber vermutlich eine »signifikante Fibrose« (Vernarbung durch krankhafte Vermehrung des Bindegewebes) und eine sich verschlechternde Funktion aufweist. Diese Erkrankung hat sich auch auf andere Weise manifestiert. So leidet er an einem dauerhaften schmerzvollen Hautekzem, das sich fast über seinen ganzen Körper ausgebreitet hat.

Unser beratender Arzt, der Abu-Jamal im Gefängnis besucht hat, kam zu dem Schluss, dass es wahrscheinlich ein »nekrolytisches akrales Erythem« ist, eine Hauterkrankung, die meist von einer unbehandelten Hepatitis-C-Infektion ausgeht. Bei Abu-Jamal ist eine »chronische Blutarmut« diagnostiziert worden, eine weitere häufige Folge der Hepatitis C. Unser Mandant wies am 30. März 2015 Symptome eines plötzlich auftretenden Altersdiabetes auf,...

Artikel-Länge: 3925 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe