Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
10.09.2015 / Titel / Seite 1

Gericht cancelt Streik

Frankfurter Richter erlassen einstweilige Verfügung gegen Ausstand der Lufthansa-Piloten. Linke sieht Urteil als Versuch, Grundrecht einzuschränken

Daniel Behruzi

Das Landesarbeitsgericht (LAG) Frankfurt am Main hat die Arbeitsniederlegung der Lufthansa-Piloten am Mittwoch per einstweiliger Verfügung untersagt. Es sei »in diesem Einzelfall aufgrund einer Vielzahl von Umständen davon auszugehen, dass über das formelle Streikziel hinaus auch um Mitbestimmung bei dem Wings-Konzept gestreikt werde«, so die Begründung. Dies sei kein tariflich regelbares Ziel, der Streikaufruf der Vereinigung Cockpit (VC) daher rechtswidrig.

Formal geht es in der anderthalbjährigen Auseinandersetzung – während der die Piloten bereits zum 13. Mal die Arbeit niederlegten – um die tarifliche Zusatzversorgung. Zentraler Streitpunkt ist aber der Plan des Konzerns, den österreichischen Billigableger »Eurowings« aufzublähen. Dort liegen die Tarife um rund 40 Prozent unter dem Lufthansa-Niveau. Das sei notwendig, um die eigene »Wettbewerbsfähigkeit« zu erhalten, heißt es vom Konzern und in den meisten Medien. Dabei wird der Lufthansa für das lau...

Artikel-Länge: 3756 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €