Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
10.09.2015 / Medien / Seite 15

Frei von Anfechtungen

Das Pariser Satireblatt Le Canard enchainé ist hundert Jahre alt, will davon aber erst einmal nichts wissen.

Hansgeorg Hermann/Paris

Der Mittwoch ist ein Wochentag, den französische Politiker nicht besonders schätzen – seien es Staats- und Regierungschefs, Minister oder einfache Abgeordnete. Der Mittwoch ist ein Tag, an dem fast immer alles möglich ist. Das Ende einer langen oder schnellen, scheinbar unaufhaltsamen Karriere etwa, bisweilen auch die unerwartete Begegnung mit der Justiz, mit Staatsanwälten und Untersuchungsrichtern. Der sozusagen physische Kontakt mit dem Volk und seinem Gesetz.

An jedem Mittwoch morgen erscheint, und das jetzt seit 99 Jahren, das Pariser Journal Satirique, weltweit bekannt unter seinem Kampfnamen Le Canard enchainé, der»Kettenenterich« – gemeint im Sinne von »Kettenhund«. Was das Blatt wöchentlich auf seinen acht Seiten berichtet und karikiert, nennen die eingangs genannten politischen Funktionsträger meist »Schmutz«. In den unteren Rängen der Gesellschaft hat sich in all den Jahrzehnten dagegen die Ansicht verfestigt, dass das, was im Canard steht, lei...

Artikel-Länge: 4688 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €