Gegründet 1947 Freitag, 22. Februar 2019, Nr. 45
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
09.09.2015 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Zauberlehrlinge

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin stand digitale Vernetzung im Mittelpunkt. Doch die »Informationsgesellschaft« hat Schattenseiten

Joachim Jakobs

Die heute zu Ende gehende Internationale Funkausstellung in Berlin (IFA) hatte ein großes Thema. »Aussteller präsentieren neueste Smart-Home-Lösungen«, jubelte die Messegesellschaft. Was aber unterscheidet ein »intelligentes« Heim von einem dummen? Zum Beispiel soll die Waschmaschine erst an dem Tageszeitpunkt starten, zu dem der Strompreis besonders günstig ist. Auch lassen sich Heizung, Rolläden und Licht mit Hilfe der »Smart Home App« der Telekom »aus der Ferne« steuern.

Dazu muss alles informationstechnisch miteinander verbunden sein – die Solaranlage auf dem Dach mit den elektrischen Geräten, dem Stromspeicher im Keller, dem »intelligenten« Stromzähler und dem WLan-Router. So lässt sich aber auch erkennen, wie viele Personen wann im Haus sind und welchen Lebensstandard und welche Lebensgewohnheiten sie pflegen. All diese Informationen können dem sogenannten intelligenten Stromzähler entnommen werden: Nur so ist es für die Versorgungsunternehmen mögli...

Artikel-Länge: 6027 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €