Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
08.09.2015 / Abgeschrieben / Seite 8

»Das Maßnahmenpaket der Regierung knüpft nahtlos an die Strategie aus Abschreckung und Abschottung an«

Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, kommentierte am Montag das am Wochenende vereinbarte Maßnahmenpaket der Bundesregierung zur Asyl- und Flüchtlingspolitik:

In das aktuelle Maßnahmenpaket der Koalition wurden viele Punkte mit eingeschleust, die Flüchtlingen eher schaden, als dass sie ihnen zugute kommen. Einige dieser Punkte sind zudem verfassungsrechtlich bedenklich. Unter dem Deckmantel der Flüchtlingshilfe weitere Verschärfungen im Asylrecht durchzudrücken, ist einfach nur dreist. Die finanziellen Zugeständnisse des Bundes für das Jahr 2016 gehen mit drei Milliarden für den Bundeshaushalt und weiteren drei Milliarden für Länder und Kommunen längst nicht weit genug. Das lässt sich jetzt schon deutlich absehen. Am sinnvollsten wäre es, wenn der Bund die Leistungen für Asylsuchende komplett übernimmt, mindestens bis über ihren Asylantrag rechtskräftig entschieden ist.
Mit der Erweiterung der Liste sicherer Herkunftssta...

Artikel-Länge: 3454 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €