Gegründet 1947 Dienstag, 20. Oktober 2020, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
01.09.2015 / Inland / Seite 5

Disziplinierung gegen Streiks

Linkspartei wehrt sich gegen Befristung und Leiharbeit. Mit der Kampagne »Das muss drin sein« will sie bis zu den Bundestagswahlen die Bevölkerung mobilisieren

Simon Zeise

Trotz der Hitze konnte der Einzelhandel im Sommer anscheinend aufatmen. So hatte er im Juli in Deutschland ein Wachstum von preisbereinigt 1,5 Prozent vorzuweisen. Doch hat die positive Nachricht einen Haken. Die Modekette Hennes und Mauritz (H&M) etwa stelle Mitarbeiter vorzugsweise befristet ein, erklärte der Linksparteivorsitzende Bernd Riexinger am Montag in Berlin. »Die Angestellten wissen, dass sie von der Arbeit nicht leben können«, sagte Riexinger. »Sie unterschreiben einen Arbeitsvertrag über zehn Stunden in der Woche, müssen aber bis zu 30, 40 Stunden bereitstehen.« Immer flexibel also.

Gegen Befristung und Leiharbeit wendet sich Die Linke mit der Kampagne »Das muss drin sein«. Mit ihr will sie ab heute bis zu den Bundestagswahlen die Bevölkerung mobilisieren. Lebensrealität vor allem junger Menschen sei, sich von einem Job zum nächsten zu hangeln. Unter prekären Verhältnissen könne man aber kaum noch eine Zukunft planen. Und das einstige Ausnah...

Artikel-Länge: 4446 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €