26.08.2015 / Feuilleton / Seite 10

Jubel der Woche: Bergman, Germer, Klevenow

Jegor Jublimov

Eine der größten deutschsprachigen Schauspielerinnen der Filmgeschichte, Ingrid Bergman, wäre am Sonnabend 100 Jahre alt geworden. Zunächst war sie in Schweden erfolgreich, spielte dort etwa 1938 neben Hans Söhnker im Lustspiel »Die vier Gesellen«. Sie sprach da ebenso akzentfrei deutsch wie 1954 in der Stefan-Zweig-Verfilmung »Angst« mit Mathias Wieman. In diesem Film spielte sie unter der Regie von Roberto Rosselini, den sie 1950 geheiratet hatte, was ein Skandal war, weil sie dafür ihren Mann verlassen hatte. Fünf Jahre lang durfte sie sich nicht in Hollywood sehen lassen, bis man ihr verzieh. Ihre schönste Altersrolle gab ihr der Namensvetter Ingmar Bergman 1978 in »Herbstsonate« neben Liv Ullman. An ihrem 67. Geburtstag ist sie in London an den Folgen einer Krebsoperation gestorben.

Die Bergman wurde an der Königlichen Schauspielschule in Stockholm auf den Weg gebracht, etliche heu...

Artikel-Länge: 2808 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe