Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
19.08.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Größeres Ausmaß als die »Spiegel-Affäre«

Robert Allertz

Nachdem Tiedge 1993 die Arbeit an seinem Manuskript abgeschlossen hatte, suchte er einen Buchverlag in der Bundesrepublik. Doch alle angefragten Häuser winkten ab. Tiedges Literaturagenten arbeiteten sich in der Hierarchie hinunter – zuletzt hatte der Aufbau-Verlag abgelehnt – und landeten am Ende beim Verlag Das Neue Berlin.

Tiedge bot wenig Neues, was wohl der Hauptgrund für die Absagen der renommierten Verlage im Westen war. Doch die minutiöse Beschreibung des drögen Innenlebens dieser Behörde, die die Verfassung des Landes zu schützen vorgab und sich doch nur selbst beschäftigte, um sich zu legitimieren, machte die »Beamtenprosa« zu einer nützlichen, aufklärenden Lektüre.

Die Ankündigung des Titels stieß auf müdes Echo. Trotzdem ließ der Verlag 5.000 Exemplare drucken, und zwar in Wien. Eine Palette, schwarz ummantelt, wurde an einem Septemberabend des Jahres 1998 vor die Verlagstür in der Rosa-Luxemburg-Straße 16 in Berlin gestellt. Das war die falsc...

Artikel-Länge: 4031 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €