Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Februar 2019, Nr. 43
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
13.08.2015 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Aus der Manege geführt

Suchmaschine Google samt Internetangebot wird Konzerntochter der Holding Alphabet. Unternehmen will sich unabhängiger von Werbeeinnahmen machen

Simon Zeise

Peinlicher als Firmenboss Lawrence Page (»Im Alphabet steht G für Google«) trauten sich nur Journalisten am Dienstag, den Konzernumbau der Onlinesuchmaschine zu kommentieren. Ganze Seiten wurden mit Wissenswertem vollgeschrieben, wie dass die neue Firma Alphabet über keine Dot-com-Adresse verfüge, da eine entsprechende Seite einer BMW-Holding gehöre, und dass China den neuen ungewöhnlichen Auftritt www.abc.xyz binnen Stunden abgeschaltet habe.

Das Konglomerat, in dessen Mittelpunkt seit ihrer Einführung 1998 der Suchmaschinenmonopolist Google steht, soll bis zum Jahresende umstrukturiert werden. Der bisherige Firmenname, der alle Unternehmungen unter einem Dach bündelte, wurde am Montag einer Holding namens Alphabet überschrieben. Sie bündelt die bisher wenig ertragreichen, aber zukunftsträchtigen Unternehmen, die sich Google im Laufe der Jahre hinzugekauft hat.

Die Suchmaschine ist das »One-Trick Pony«, ein Zirkuspferd, das n...

Artikel-Länge: 5045 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €