Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
08.01.2002 / Thema / Seite 0

Arafat - eine Bedrohung Israels?

»Dornenfeld« heißt der Operationsplan Israels zum Sturz Arafats und der Palästinenserbehörde. Er existiert schon seit 1996. Jetzt nutzt Scharon die Gunst der Stunde. Die Entfesselung des Bösen (Teil I)

Tanya Reinhart, Tel Aviv
* Tanya Reinhart ist Chomsky-Schülerin und Professorin für Linguistik und Kulturwissenschaften an der Universität Tel Aviv. Sie schreibt u.a. für das monatliche Magazin News from within. jW veröffentlicht ihren Aufsatz in zwei Teilen (Übersetzung: Klaus von Raussendorff).


Folgt man dem gängigen politischen Diskurs, so erscheinen die jüngsten Greueltaten Israels als »Vergeltungsakte«, als Reaktion auf die letzte Welle von Terrorangriffen auf israelische Zivilisten. Tatsächlich aber ist diese »Vergeltung« von langer Hand sorgfältig vorbereitet worden. Schon im Oktober 2000 – vor Beginn des palästinensischen Aufstands – hatten Militärkreise detaillierte Operationspläne zum Sturz von Arafat und der Palästinenserbehörde fertiggestellt. (Der erste Angriff auf israelische Zivilisten erfolgte am 3. November 2000 auf einem Markt in Jerusalem). In einem von Sicherheitsdiensten auf Anforderung des damaligen Premierministers Ehud Barak erarbeiteten Dokument vom...

Artikel-Länge: 13672 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft