07.08.2015 / Feuilleton / Seite 11

IM Südfrucht am Prenzlauer Württemberg

Die weltweit einzige Theater-Sitcom »Gutes Wedding, schlechtes Wedding« aus Berlin feiert heute die 100. Folge

F. B. Habel

Genaugenommen ist sie ein Teil des Systems, das sie auf die Schippe nimmt. Die Berliner Autorin und Schauspielerin Constanze Behrends erfand die erste und einzige deutsche Theater-Sitcom »Gutes Wedding, schlechtes Wedding« (GWSW), bei der alles, aber gerade auch das Fernsehen durch den Kakao gezogen wird. Und dabei ist Constanze Behrends durch die Reihen »Switch reloaded« und »Heiter bis tödlich« bundesweit bekannt geworden. Demnächst produziert der RBB Behrends Sitcom mit dem Arbeitstitel »Gutes Wedding, schlechtes Wedding – How I Met My Sister«. Die ersten vier Folgen hat die Autorin, die in diesem Jahr mit einem renommierten Dramatikerpreis ausgezeichnet wurde, schon geschrieben. Das gesamte Ensemble aus dem Prime Time Theater wird dabeisein.

Verbindendes Volkstheater

Zuvor gibt es aber ein großes Jubiläum zu feiern. Knapp zwölf Jahre nach dem Beginn von GWSW versammeln sich die beliebtesten Figuren zur 100. Folge auf der Bühne an der Müllerstraße in B...

Artikel-Länge: 6461 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe