Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
05.08.2015 / Antifa / Seite 15

Rechtsextreme »Heldin«

Ukrainische Kampfpilotin Sawtschenko scheint sich stark mit Faschisten identifiziert zu haben. Zu beweisen wäre aber, ob sie schuldig im Sinn der russischen Mordanklage ist.

Reinhard Lauterbach

Vor dem Stadtgericht im südrussischen Nowotscherkassk hat Ende Juli der Prozess gegen die ukrainische Kampfpilotin Nadeschda Sawtschenko begonnen. Sie ist angeklagt, als Artilleriebeobachterin den Beschuss geleitet zu haben, der im Juni 2014 bei Lugansk zum Tod zweier russischer Fernsehreporter führte. Die Verhandlung wurde gleich nach Beginn unterbrochen, weil Sawtschenkos Anwalt Mark Fejgin, ein häufiger Verteidiger von Gegnern der russischen Staatsmacht, die Verlegung des Verfahrens nach Moskau beantragt hat. Er begründete dies damit, dass in dem Provinzgericht die Sicherheit der Beteiligten nicht gewährleistet sei; tatsächlich dürfte es zumindest gleichrangig darum gehen, dass ein Prozess in Moskau intensiver von internationalen Medien verfolgt wird und Sawtschenko so im Gespräch bleibt.

Für die Ukraine und ihre westlichen Unterstützer ist die Sache klar: Sawtschenko sei unschuldig, das Verfahren ein Schauprozess – die US-Botschaft in Moskau erklärte ...

Artikel-Länge: 4661 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €