03.08.2015 / Abgeschrieben / Seite 8

Was andere mitteilten

Kurdische Gemeinde Deutschland zu türkischen Bombenangriffen. Hamburger Linke zu Flüchtlingen

Unter der Überschrift »Die neue Luftwaffe des IS bombardiert mit NATO-Einverständnis kurdische Zivilisten!« veröffentlichte die Kurdische Gemeinde Deutschland e. V. (KGD) in Gießen am Sonnabend folgende Erklärung:

Die türkische Luftwaffe bombardiert seit Tagen unter dem Vorwand, PKK-Stellungen anzugreifen, kurdische Dörfer in der Autonomen Region Kurdistan (Nordirak). Die türkische Luftwaffe hat heute morgen in den Kandil-Bergen u. a. das kurdische Dorf Zergele bombardiert. Das Ergebnis: bisher über zehn tote Zivilisten. Darunter auch eine schwangere Frau und Kinder.

Der Vorsitzende der KGD, Ali Ertan Toprak, wertet das als ein Massaker an der kurdischen Zivilbevölkerung. Toprak fordert die NATO auf, die Bombardierungen durch die türkische Luftwaffe, die sich mehr wie die Luftwaffe des IS verhält als die eines NATO-Mitgliedsstaates, sofort zu beenden! Der KGD-Vorsitzende ist der Auffassung, dass sich spätestens ab diesem Zeitpunkt, die Bundesre...

Artikel-Länge: 3280 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe